Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Erfolgreiches Fussballturnier gegen Rassismus und Homophobie

Tuesday, 18.June 2013 von

News

Am vergangenen Sonntag, dem 16. Juni, veranstalteten wir unser „Kick it!“-Fußballturnier in der Sporthalle der Porta-Coeli-Schule in Himmelpforten. Mit dabei war auch die mehrfach ausgezeichnete Kampagne „Fußballfans gegen Homophobie“ sowie deren bekanntes lilafarbenes Banner. Das Turnier war ein voller Erfolg, den ganzen Tag über verfolgten rund 200 teilnehmende SpielerInnen und ZuschauerInnen die sportlichen und politischen Aktivitäten in der von uns bunt geschmückten Halle.

Nach wochenlangen Vorbereitungen war der große Tag endlich gekommen: Unser Turnier stand an!Um 9 Uhr begannen wir mit dem Aufbau, bereiteten die Spielfelder vor, hängten unsere Banner und Transparente an die Wand und statteten den Infostand mit zahlreichen Flyern, Broschüren und Stickern aus.

Insgesamt traten dann ab 13 Uhr 17 Teams gegeneinander an und spielten um die 3 Pokale, welche von unserer Landtagsabgeordneten Petra Tiemann gestiftet worden waren. Nach der Gruppenphase und den Halbfinalspielen kam es dann zu einem regelrechten Derby, denn beim Spiel um Platz 3 trafen die Jusos aus dem Landkreis Stade („Roter Stern Stade“) auf die Jusos aus dem Bezirk („FC Dynamo Noch-Niedersachsen“). Zu sehen gab es jungsozialistischen Zauberfußball vom Feinsten und die Jusos Stade erspielten sich den 3. Platz. Richtig rund ging es dann im Finale, hier trafen die beiden Teams von „Stade Spor“ und den „Himmelpfortner Fußballgöttern“ aufeinander. Als es nach Ablauf der regulären Spielzeit unentschieden stand, musste das Golden Goal entscheiden. Am Ende standen die „Himmelpfortner Fußballgötter“ ganz oben auf dem Treppchen, wobei „Stade Spor“ tapfer mitgehalten hatte.

Wir sind mit dem Turnier voll und ganz zufrieden. Das Feedback, was wir von den TeilnehmerInnen erhalten haben, war fast ausschließlich positiv, einige Leute waren regelrecht dankbar dafür, dass wir so ein Sportereignis mit dem Hintergrund ausgerichtet haben. Klar gab es ab und an kleine organisatorische Engpässe, aber so ist das nun mal, wenn ein Haufen Polit-Kids mit dem Hang zur Weltverbesserung so ein Riesenevent veranstaltet. Insgesamt sind wir positiv überrascht, dass unsere bisher größte und aufwendigste Aktion so gut geklappt hat und allen so viel Spaß gemacht hat! An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an all unsere wunderbaren freiwilligen HelferInnen, ihr wart klasse! Ohne euch wäre das Turnier nicht möglich gewesen!

Wir haben gezeigt, dass ein anderer Fußball möglich ist, ein Fußball ohne Diskriminierung und Hass. Kick racism, kick homophobia!

Übrigens, wir werden uns auch weiterhin mit dem Thema befassen: Vom 9.-11. August findet im ABC Hüll ein Workshop zu Diskriminierung im Fußball statt, an dem wir uns ebenfalls beteiligen. Wenn ihr also nochmal ganz in Ruhe mit uns und anderen interessierten Menschen diskutieren wollt, dann klickt mal auf die Infos und meldet euch an.

DSC08528

DSC08633

VLUU L200  / Samsung L200

DSC08642

DSC08678

DSC08686

DSC08895

FCK

VLUU L200  / Samsung L200

VLUU L200  / Samsung L200

VLUU L200  / Samsung L200

VLUU L200  / Samsung L200

VLUU L200  / Samsung L200

VLUU L200  / Samsung L200

VLUU L200  / Samsung L200

 

 

 

 

Kommentar schreiben