Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Jusos bei Tauzieh-Meisterschaft

Tuesday, 13.August 2013 von

News

BÜTZFLETH. Der von der Rheuma-Liga Stade und dem TuSV Bützfleth organisierte „fair geht vor“-Aktionstag lockte am vergangenen Sonntag 150 Zuschauer ins Bützflether Sportzentrum. Sechs Teams von regionalen Vereinen traten an und kämpften bei einem Tauzieh-Wettkampf um den von Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) gestifteten „Wir-Pokal“.
Unterstützt wurde die Veranstaltung von den hiesigen Landtagsabgeordneten Petra Tiemann (SPD) und Kai Seefried (CDU). Wir Jusos haben auch teilgenommen und Petra unterstütze unsere Anstrenungen lautstark. Wir kämpften zwar im Match um Platz 2 hart, landeten schlussendlich aber auf einem immer noch guten dritten Platz, hinter den Ausbildern einer Taekwondo-Schule und der Abordnung eines Stader Auto-Clubs.
Alle Einnahmen der Veranstaltung gehen an das Hamburger Kinderhospiz „Sternenbrücke“. Die Einrichtung kümmert sich seit mehr als zehn Jahren um sterbenskranke Kinder auf ihrem letzten Lebensabschnitt.
„Sternenbrücke“-Geschäftsführer Peer Gent kam extra zum „fair geht vor“-Aktionstag nach Bützfleth, um den Anwesenden die Arbeit und die Finanzierung seiner Einrichtung zu erklären. Längst nicht alle anfallenden Kosten seines Hauses seien durch die Zahlungen der Krankenkassen gedeckt. Insbesondere für die aufwendige und kostenintensive Betreuung der Familien der Kinder müssten Spenden generiert werden.
Die Organisatoren, Heiko Reinboth vom TuSV und Uwe Kowald von der Rheuma-Liga, liebäugeln bereits mit einem ähnlichen Event im nächsten Jahr. Rund sechs Monate planten sie die diesjährige Veranstaltung. Groß ist daher die Freude über die gute Beteiligung der verschiedenen Vereine und Organisationen. Beim nächsten „fair geht vor“-Aktionstag erhoffen sie sich jedoch eine größere Beteiligung.

Tauziehen

Quelle: Daniel Beneke/STADER TAGEBLATT , am 12.08.2013 erschienen.

Kommentar schreiben